Mittwoch, 14. Dezember 2016

Lieblingsmomente

Das kennt ihr sicher auch: es gibt so Momente, da geht es einem einfach immer gleich ein bisschen besser - egal wie es einem sonst so gerade geht. Momente, die man einfach gern haben muss. Lieblingsmomente eben. Es gibt solche, die überraschend und unerwartet kommen, aber es gibt auch solche, die fest im Tages- oder Wochenplan drin sind.
Momente, die wie verlässliche gute alte Bekannte einfach immer wieder da sind und einem ein wohliges Seufzen und ein kleines Stück Glück schenken.
Für manche ist das vielleicht der Moment in dem der erste Kaffee am Morgen fertig ist, für andere vielleicht das Über-die-Schwelle-treten beim Verlassen des Arbeitsplatzes am Freitag Nachmittag.
Schon lange ein Lieblingsmoment für mich ist die Komplet am Abend. Ein weiterer absoluter Lieblingsmoment, der mir jedes Mal ein Lächeln entlockt, ist der Psalm 114 in der Vesper jeden Montag.

Am vergangenen Wochenende habe ich in meiner Zelle eine Gebetsecke eingerichtet. Etwas, das ich schon lange vorhatte, aber immer wieder vor mir hergeschoben habe. Und plötzlich wird für mich eine Zeit zu einem Lieblingsmoment, die ich bisher meistens verschlafen habe: die Zeit für die persönliche Meditation vor der Messe am Morgen. Jetzt freue ich mich schon während der Vigil und Laudes auf diese Zeit des intimen Verweilens bei Gott.
Schön, dass es diese Momente gibt!


1 Kommentar:

  1. Wie schön :-) Das freut mich zu hören und klingt nach sehr schönen Lieblingsmomenten :-D

    AntwortenLöschen